Skip to main content

FernWerk.IT – organisiert, überwacht, geregelt.

Das Überwachungs- und Steuerungssystem FernWerk.IT ist die konsequente Umsetzung des Wunsches vieler Anlagenbetreiber, die räumlich verteilt arbeitende Maschinen und Anlagen kontrollieren und steuern müssen. Das Internet stellt hier den  Datentransfer zur Verfügung, die Entwicklung des  Gesamtsystems kommt von JessenLenz.


Ein Beispiel der praktischen Anwendung:
Die Erzeugung von Strom und Wärme in dezentral verteilten Blockheizkraftwerken erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Hocheffizent, wirtschaftlich und umweltfreundlich werden Strom und Wärme erzeugt – quasi direkt vor Ort. Aus Erdgas, Klär- oder Biogas und praktisch ohne Transportverluste. Energieversorger, Hotels und Industrieunternehmen ebenso öffentliche Einrichtungen wie Schwimmbäder, Pflegeheime, Kasernen oder Klärwerke. Überwacht und gesteuert werden die BHKW-Kompaktmodule, die oftmals im Untergeschoss oder Nebengebäuden untergebracht sind, direkt an der Anlage über Industrie-PCs mit spezieller Software. Um die Bedienung unabhängiger und vor allem dezentral zu gestalten, wurde das System FernWerk.IT entwickelt. Via herkömmlichen Browser aber über hochgesicherte Verbindungen kann der BHKW-Betreiber per Smartphone, Tablet oder Laptop jederzeit auf die Steuerung der Anlage zugreifen und erhält im Sekundentakt die aktuellen Betriebsdaten der Anlage. Darüber hinaus kann das System in regelmäßigen Zeitabständen weitere Informationen zu Betriebsstunden, Strom- und Wärmeerzeugung per E-Mail oder SMS-Statusmeldung übermitteln. Die Daten werden in übersichtlichen und verständlichen Auswertungen bereitgestellt um eine sofortige Information zu ermöglichen. Bei Bedarf können über einen Remote-Zugriff die Vorgabewerte der Anlage justiert werden. Im Falle einer Störung wird sofort per E-Mail oder SMS der Betreiber und/oder die Servicezentrale verständigt. Manche Störungen, wie z.B. fehlerhafte Grenzwerte, können Remote behoben, der Fehler quittiert und die Anlage neu gestartet werden. Selbstverständlich können auch Software-Updates über das Internet eingespielt werden.


Bei  dieser webbasierten Lösung hat die Sicherheit  natürlich oberste Priorität. Das System ist über zahlreiche Sicherheitsstufen geschützt und verwendet sichere SSL-Verbindungen (Secure Socket Layer) und eine Einwahl über ein VPN (Virtual Private Network). Damit ist der nicht autorisierte Zugriff durch Dritte ausgeschlossen.

 

Mit FernWerk.IT werden derzeit rund 1.200 BHKW überwacht und gesteuert. Durch den permanenten Zugriff auf die Anlagen können sie zu Energie-Clustern, sogenannten „virtuellen Kraftwerken“ zusammengefasst werden, um die schwankende Stromerzeugung aus regenerativen Quellen auszugleichen.

Haben Sie ähnliche Anwendungsbereiche und Aufgabenstellungen für FernWerk.IT? Unsere Entwickler und Systemfachleute nehmen Ihre Herausforderung gern an. 



"Ich freue mich auf Ihre Herausforderung."


Stefan Brockmann

Vertrieb

Telefon 0451/87360-14

Kontaktformular-kurz

Kontaktformular